Herzlich Willkommen

Newsletter  bestellen

„Mit dem Leben tanzen“

„Wozu dient Gewaltfreie Kommunikation?“

„Eine neue Perspektive“

„Weltweit aktiv“

 …ein paar Fragen…

Neigen Sie dazu, sich selbst oder anderen Menschen die Schuld zu geben, wenn es in der Kommunikation klemmt?

Liegt Ihnen etwas daran, Angriffe und Kritik nicht mehr persönlich zu nehmen?

Möchten Sie Konfliktlösungen finden, die weder auf Ihre Kosten noch die Ihrer Gesprächspartner gehen?

Möchten Sie sich mit anderen zusammen auf den Weg der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg begeben?

Wenn Sie diese Fragen manchmal mit “ja” beantworten, dann laden wir Sie herzlich ein, sich unsere Seiten anzuschauen.

Gewaltfreie Kommunikation

Dieser Liedtitel von Marshall Rosenberg zieht sich wie ein roter Faden durch den Prozess der Gewaltfreien Kommunikation, denn unsere Verabredung mit dem Leben findet immer in den Augenblicken statt, in denen wir uns mit dem verbinden, was gerade in uns lebendig ist: mit unseren Gefühlen und Bedürfnissen.

Marshall Rosenberg entwickelte seit den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts einen Prozess, der uns hilft …

  • Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken, ohne unsere Gesprächspartner/ innen zu beschuldigen oder zu kritisieren
  • Bitten klar zu formulieren, ohne anderen zu drohen, sie zu manipulieren oder zu erpressen
  • Vorwürfe, Kritik und Forderungen nicht persönlich zu nehmen, sondern durch mitfühlendes Hören zu klären, was dahinter steht

Immer wieder erleben wir, wie schwierig es ist, Probleme zu lösen und Konflikte auszutragen, ohne sich gegenseitig zu beeinträchtigen oder zu verletzen. Wir merken, welche Bedeutung dabei unserer Sprache zukommt. Menschen verletzen Menschen durch Worte. Worte hinterlassen Narben. Sie belasten oder beenden die Beziehung. Worte können uns trennen oder verbinden, mit ihnen errichten wir Mauern oder öffnen Fenster.

Mit unserem Netzwerk setzen wir uns für einen neuen Weg ein, mit der Sprache bewusst und verantwortungsvoll umzugehen, damit es uns schrittweise gelingt:

  • uns so zu verständigen, dass wir echte Chancen haben, das zu bekommen, was wir brauchen
  • Gedankenmuster, die zu Ärger und Aggressionen führen, zu verstehen und abzubauen
  • auf dem Weg hin zu einer Konfliktlösung weder unser Anliegen aufzugeben, noch die Beziehung zu unseren Mitmenschen aufs Spiel zu setzen
  • konkret umsetzbare Handlungsschritte zur Veränderung für uns und unser Gegenüber zu entwickeln mit dem Ziel, die Anliegen aller im Auge zu behalten

Die Gewaltfreie Kommunikation wird weltweit friedensfördernd in Krisengebieten ebenso eingesetzt wie in Schulen, Unternehmen, Institutionen, zwischen einzelnen Menschen und in Gruppen. Das ist auch das Anliegen unseres Vereins hier in München. Wir engagieren uns für einen aufrichtigen, einfühlsamen Kommunikationsstil, der die Qualität unserer Beziehungen bereichert.

Mitglied werden
Satzung
Workshop-Tage – jetzt anmelden
Netzwerktreffen – jetzt anmelden

Angebote vom Verein und GFK-TrainerInnen

Nov
18
Sa
Empathie und klare Worte – Einführungsseminar in Gewaltfreier Kommunikation @ München-Schwabing
Nov 18 – Nov 19 ganztägig

Elisabeth Sachers

mit Elisabeth Sachers und Alexio Schulze-Castro (Co-Trainer) 


Dieses Seminar richtet sich an alle Menschen, die an einer wertschätzenden Kommunikation, die kooperatives Verhalten fördert, interessiert sind.

Inhalte:
– Grundannahmen der Gewaltfreien Kommunikation

– Selbstklärung in Konflikten (als Vorbereitung, um im Gespräch so verstanden zu werden, wie wir es meinen)
– die 4 Schritte / Elemente der Gewaltfreien Kommunikation (Beobachtung versus Interpretation – Gefühle versus Gedanken – Bedürfnisse versus Strategien – Kriterien für erfolgreiche Bitten)
– Empathie mit sich selbst und anderen
– Umgang mit Vorwürfen und Kritik (4-Ohren-Modell nach Marshall Rosenberg)
– Schleife der Verständigung (Gespräche zu Win-Win-Lösungen führen)

Im Seminar arbeite ich grundsätzlich mit den Themen der TeilnehmerInnen, d. h. das Gelernte wird in Kleingruppenzu zweit oder Rollenspielen mit Situationen aus dem Alltag erprobt.

Zeiten: Sa. 10-18 Uhr, So. 9:30 – 16 Uhr
Ort: München-Schwabing, nähe Münchner Freiheit
Seminargebühr: 190 Euro;

Weitere Infos unter:  www.sachers-training.de/Sachers/GFK_E.html

Flyer zum Seminar

Empathische Kommunikation in Paarbeziehungen @ Volkshochschule Tübingen
Nov 18 um 10:00 – Nov 19 um 17:00

Das Seminar richtet sich an Paare, die sich einen lebendigen und wertschätzenden Umgang miteinander aufbauen und bewahren möchten und nach neuen Wegen suchen, konstruktiv mit Konflikten umzugehen. Sich authentisch und gleichzeitig empathisch zu begegnen und sich immer wieder neu zu erleben – dafür bietet die GFK wichtige Elemente. Sprechen und Hören ist ein wesentlicher Bestandteil an diesem Wochenende.

Die Veranstaltung ist nicht als Paartherapie oder Coaching ausgelegt.

Nov
19
So
Perlentauchen – Praxistag – der Sehnsucht Empathie geben @ Scheibenstr. 22
Nov 19 um 9:00 – 16:00

 

Das „Perlentauchen“ ist eine Empathietechnik, die hilft herauszufinden, worum es uns oder dem Gegenüber eigentlich geht. Diese befreiende und zugleich anspruchsvolle Technik braucht ein bisschen Übung, um sich selber oder den andere in seinen „wahren“ Motiven zu verstehen. Am Perlentauchen-Praxistag geht es darum, an eigenen Beispielen in die „Perlentauchtechnik“einzusteigen.

Das Perlentauchen hilft uns aus unseren alten Wunden und Verletzungen, die unser Leben oft sehr prägen, herauszukommen. Wir geben nicht nur dem vergangenen Leid Empathie, sondern vor allem der darunter liegenden Sehnsucht. Wo wollen wir eigentlich hin? Wonach sehnen wir uns eigentlich?
Am Praxistag geben wir dieser versteckten Sehnsucht in uns Raum. Und unterstützen die  „Mit-Perlentaucher“ im Seminar beim Erkunden von deren Zielen und Träumen.

Dieses Seminar ist offen für alle, die schon einmal an einem Einführungsseminar ins Perlentauchen teilgenommen haben.

Wann:
Sonntag, 
den 19.11.2017    

von 9 – 16  Uhr

Wo: Praxis Dr. Stephanie Schnichels
Scheibenstr. 20, 83278 Traunstein

Kosten: 90 €
158 € (zzgl. Ust.) für TeilnehmerInnen, die das
Seminar vom Arbeitgeber bezahlt bekommen

Teilnehmerzahl: 5 – 12 TeilnehmerInnen

Voraussetzungen zum Seminar: für Fortgeschrittene
Teilnahme an einer GFK Übungsgruppe bzw. an einem Empathieseminar wird vorausgesetzt

Anfragen: telefonisch unter 0861 2047915
oder per eMail an info@gewaltfrei-traunstein.de

Nov
20
Mo
GFK-Stammtisch @ Weltwirtschaft im EineWeltHaus München
Nov 20 um 18:00 – 23:00

Jede/r der an entspanntem Austausch interessiert ist, ist willkommen. Wir wollen eine gute Zeit miteinander verbringen, Spaß haben und Feiern, Netzwerken und Fragen Raum geben.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Demnächst mehr!

Die nächsten beiden Termine sind der 16.01.2018 und der 21.03.2018.

die etwas andere Übungsgruppe am Kolumbusplatz @ ASZ Kolumbusplatz 1. Stock
Nov 20 um 19:30 – 21:30

offene Übungsgruppe für Teilnehmer von Einführungskursen

und Menschen, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen.

„Schnuppern möglich“

keine Anmeldung erforderlich

Energieausgleich: 10,00 – 20,00 €

hallo@andree-millinger.de

0178 47 220 79

Treppe hoch und dann rechts hinter…

Nov
22
Mi
Moderationsausbildung in Systemischem Konsensieren mit Klaus Karstädt @ Labenbachhof
Nov 22 um 10:00 – Nov 26 um 13:00

Kennen Sie das?
Eine Gruppe bespricht ein Problem, das sie lösen will. Unterschiedliche Meinungen, Standpunkte werden ausgetauscht und verschiedene Lösungsansätze vorgeschlagen. Jeder Lösungsvorschlag findet BefürworterInnen, trifft aber auch auf Einwände und Widerstände.

Die Diskussion wird hitziger, eine Einigung scheint schwierig und die Besprechung zieht sich länger hin als geplant. Schließlich schlägt jemand in der Gruppe vor, doch bitte jetzt zu einer Entscheidung zu kommen.
Um die beste Lösung für die Gruppe zu finden und dabei demokratische Prinzipien zu beachten (wie z.B. Gleichwertigkeit der persönlichen Präferenzen), werden verschiedene Verfahren benutzt: Mehrheitsentscheidungen, Vorzugswahlen oder Punktewertungen.Die „Nebenwirkungen“ dieser Verfahren können hoch sein: in der Gruppe wird um Mehrheiten gekämpft, eine Trennung zwischen BefürworterInnen und GegnerInnen findet statt und nach der Entscheidung haben wir häufig eine Spaltung zwischen GewinnerInnen und VerliererInnen.

Um das zu verhindern, bemühen sich manche Gruppen um Entscheidungen im Konsens. Doch auch hier kann es zu Schwierigkeiten kommen: der Konsensprozess dauert manchmal so lange, dass der Gruppe auf dem Weg dorthin die Luft ausgeht oder ein Veto im Entscheidungsprozess verhindert, dass überhaupt eine Entscheidung getroffen wird (z.B. bei der UNO).

 

Ein neuer Ansatz vermeidet diese Nachteile der bisher bekannten Arten, in Gruppen eine Entscheidung zu treffen, und erweist sich vor allem in Konfliktsituationen als besonders hilfreich.
Der Name dieses Ansatzes – „Systemisches Konsensieren“ – weist zum einen daraufhin, dass dieses Vorgehen „systemisch“ wirkt, nämlich in Richtung einer Verhaltensänderung: von einem Kampf gegeneinander zu mehr Miteinander bei der Lösungssuche. Zum anderen weist der Name auf das Ziel hin, eine Lösung zu finden, die einem Konsens möglichst nahe kommt, aber ohne den Druck, einen vollständigen Konsens erreichen zu müssen. Damit können Entscheidungen nicht mehr „blockiert“ werden.

 

Was nützt Ihnen dieses Seminar?

Wenn Sie an diesem Seminar teilnehmen und das Gelernte umsetzen, können Sie damit rechnen, dass Sie in Gruppen …

 

mehr Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung haben, um Entscheidungen zu treffen,
auf einfache, schnelle und nachvollziehbare Weise tragfähige Entscheidungen treffen können,
Lösungen finden werden, die einem Konsens so nahe wie mölich kommen, und zwar ohne Blockaderisiko,
konstruktiver Probleme besprechen und lösen können und
mit mehr Freude Probleme lösen und miteinander entscheiden können.

 

Was lernen Sie in diesem Seminar?

Nach dem Seminar …

 

kennen Sie die wichtigsten Kriterien für einen „guten“ Entscheidungsprozess,
haben Sie einen Überblick über verschiedene Verfahren, um in Gruppen Entscheidungen zu treffen,
kennen Sie die Vor- und Nachteile dieser Verfahren,
sind Sie mit dem Ansatz des „Systemischen Konsensierens“ vertraut und können es situationsgerecht einsetzen und
können Sie Gruppen mit diesem Ansatz zu tragfähigen Entscheidungen führen.

Im Vergleich zu einem 2,5 tägigen Einführungsseminar in diese Methode (siehe auch unter dem Menüpunkt TRAINING) beinhaltet die 5-tägige Ausbildung theoretische Vertiefungen und mehr Gelegenheiten, sich als ModeratorIn eines Gruppenentscheidungsprozesses selbst auszuprobieren.

 

Die Themen und Inhalte

 

zwei Arten von Entscheidungsprozessen: mit dem Fokus auf Vergleich oder auf individuelle Bewertung der Optionen,
verschiedene Verfahren für Gruppenentscheidungen: Mehrheitswahl, Vorzugswahl, Punktewertung, Soziokratie, Konsens und systemisches Konsensieren,
die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Verfahren,
systemisches Konsensieren: Grundlagen und Vorgehen,
Messen des Gruppenwiderstandes,
die „Passiv-Lösung“ als Kriterium für tragfähige Lösungen,
vereinfachtes Konsensieren für „einfache“ Problemstellungen,
Schnellkonsensieren: systematischer Umgang mit Wortmeldungen und Beiträgen von TeilnehmerInnen,
die Berechnung der „Akzeptanz“ für eine Lösung,
systemisches Konsensieren bei Personenwahlen,
Vertieftes Konsensieren bei komplexen Problemstellungen – Schritt für Schritt zur Entscheidung in mehreren Durchgängen,
der Wechsel der Blickrichtung – Einwände in Anliegen / Werte / Bedürfnisse übersetzen und
Konsensieren als Entscheidungsvorbereitung.

Dazu kommen weitere vertiefende Inhalte nach Bedarf und auf Wunsch der Teilnehmenden.

 

 

Für mehr Informationen und Anmeldungen besuchen Sie bitte http://www.k-training.de/index.php?navi_main=Ausbildungen&navi_sub1=ModerationsausbildungSysKons#organisatorisches

Unsere Vereinstermine

Informationen zum jeweiligen Ort der Treffen erfahren Sie per Anfrage unter:
kontakt[ät]gewaltfrei-muenchen.de

Nov
20
Mo
GFK-Stammtisch @ Weltwirtschaft im EineWeltHaus München
Nov 20 um 18:00 – 23:00

Jede/r der an entspanntem Austausch interessiert ist, ist willkommen. Wir wollen eine gute Zeit miteinander verbringen, Spaß haben und Feiern, Netzwerken und Fragen Raum geben.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Demnächst mehr!

Die nächsten beiden Termine sind der 16.01.2018 und der 21.03.2018.

Nov
26
So
Offener GFK-Treff @ Münchner Frauenforum
Nov 26 um 18:00 – 20:00

Möchten Sie sich über die Gewaltfreie Kommunikation und verschiedene Angebote in München informieren oder sich mit Gleichgesinnten austauschen?Unser Offener GFK-Treff bietet Ihnen hierzu die Gelegenheit.

Ein Trainer/eine Trainerin aus dem Münchner Netzwerk gestaltet den kostenfreien Abend, zu dem Sie ohne Anmeldung herzlich willkommen sind.

Wann? Jeden letzten Sonntag in ungeraden Monaten von 18.00 – 20.00 Uhr

 

Dez
13
Mi
Vorstandssitzung mit anschließender Weihnachtsfeier @ ASZ Maxvorstadt
Dez 13 um 17:30 – 22:00

Zur Vorstandssitzung von 17.30 Uhr bis 20.00 Uhr sind alle Mitglieder herzlich eingeladen. Danach gehen wir nahtlos in die Weihnachtsfeier über. Bitte bringt etwas für das gemeinsame Buffett mit. Um die Getränke kümmern wir uns. Geschirr ist im ASZ ausreichend vorhanden.

Jan
17
Mi
Vorstandssitzung @ Selbsthilfezentrum München
Jan 17 um 18:00 – 20:00

Die Mitglieder sind herzlich eingeladen an der Vorstandssitzung teilzunehmen

Jan
28
So
Offener GFK-Treff @ Münchner Frauenforum
Jan 28 um 18:00 – 20:00

Möchten Sie sich über die Gewaltfreie Kommunikation und verschiedene Angebote in München informieren oder sich mit Gleichgesinnten austauschen?Unser Offener GFK-Treff bietet Ihnen hierzu die Gelegenheit.

Ein Trainer/eine Trainerin aus dem Münchner Netzwerk gestaltet den kostenfreien Abend, zu dem Sie ohne Anmeldung herzlich willkommen sind.

Wann? Jeden letzten Sonntag in ungeraden Monaten von 18.00 – 20.00 Uhr

 

Feb
9
Fr
Netzwerktreffen München @ Kulturhaus Milbertshofen
Feb 9 um 10:00 – Feb 11 um 16:00

Für spannenden Austausch rund um die GFK geht´s hier zu unserem Forum

Letzte Foreneinträge