Ohne Moos nix los!?

Antragsformular Trainer*innen-Pool

Wenig / Kein Geld? Jedoch Interesse am Erlernen der Haltung und Methode der Gewaltfreien Kommunikation (GFK)? Dann sind Sie bei uns richtig!

Wir fördern Seminare, Workshops, Projekte und Vorträge zur Einführung in die GFK.

Die geförderten Veranstaltungen werden von qualifizierten GFK-Trainer*innen im Auftrag des Netzwerkes Gewaltfreie Kommunikation München e.V. durchgeführt.

Wenn Sie Interesse an einer Förderung oder an der Aufnahme in unseren Trainer*innen-Pool haben, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle:

Telefon: +49(0)89 21558369
E-Mail: kontakt@gewaltfrei-muenchen.de

Wir fördern sowohl Institutionen aller Art als auch Gruppen von Einzelpersonen.

Die Voraussetzungen für eine Förderung/Förderkriterien sind:

  • Wir fördern Seminare, Workshops, Projekte und Vorträge zur Einführung in die GFK, mit dem Ziel, einen ersten Eindruck von der Methode und der Haltung der GFK zu vermitteln.
    Dauer max. 20 Stunden
    Mindestteilnehmerzahl: 8 Teilnehmer*innen
    Veranstaltungsort: Bayern
  • Vorlage einer schriftlichen Selbstauskunft der Institution bzw. Gruppe von Einzelpersonen, dass für eine Einführung in die GFK nicht (komplett) leisten können. Je nach finanzieller Situation übernehmen wir die Förderung ganz oder teilweise.
  • Handelt es sich um eine Gruppe von Einzelpersonen, übernehmen wir die Förderung für eine Einführung in die GFK, wenn zusätzlich die folgende organisatorische Rahmenbedingung erfüllt ist: Wir als Verein haben nur eine/n Ansprechpartner*in, der / die für die Gruppe spricht und mit dem / der wir alles absprechen und regeln.
  • Die Raumorganisation und Bezahlung der Raummiete liegen bei der anfragenden Institution bzw. Gruppen von Einzelpersonen. Passende Räume können Sie z.B. auf der Website der Stadt München unter https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Direktorium/Engagiert-Leben/Veranstaltungen.html#rume_2  finden. Auch ein privater Raum wie ein Wohnzimmer ist möglich (Mindestgröße: Stuhlkreis für Anzahl der TeilnehmerInnen + TrainerIn und 2 Flipcharts).
  • Der Auftraggeber verpflichtet sich, dem Verein ein schriftliches Feedback mit freigegebenen Fotos von der Veranstaltung zur Verfügung zu stellen. Dieses Feedback wird auch dem / der Trainer*in, der / die die Veranstaltung durchgeführt hat, für die eigene Website zur Verfügung gestellt. Das Einverständnis der Teilnehmer*innen mit der Veröffentlichung der Fotos auf der Vereins-Website liefert ebenfalls der Auftraggeber dem Netzwerk.

Sonderregelung für Gruppen mit Kindern und Jugendlichen:

  • Für ein erfolgreiches Seminar ist es unerlässlich, dass während der Trainingszeit eine vertraute Person dabei ist.
  • Ebenso ist ein Gespräch zur Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung mit dieser Vertrauensperson durch den/die Trainer*in nötig.
  • Um dem besonderen Schutzbedürfnis von Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden, bitten wir ausschließlich um Fotos der Veranstaltung, die nur entweder den/die Trainer*in oder anwesende Vertrauenspersonen zeigen oder auch Übungsmaterialien wie z. B. Füße auf Bodenkarten.

Voraussetzung für eine Förderung ist, dass der Verein über Spendengelder verfügt oder genügend eigene Mittel zur Verfügung stehen. Es gibt keinen Anspruch auf eine Förderung, wenn das Budget erschöpft ist.

Da unsere Trainer*innen langfristig planen, beträgt der Vorlauf für Ihren Wunschtermin ca. 4 Monate.

Wenn Sie Interesse an unserer Förderung haben, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle:

Telefon: +49(0)89 21558369
E-Mail: kontakt@gewaltfrei-muenchen.de

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und den Kontakt!

Das Netzwerk arbeitet zur Durchführung von geförderten Seminaren, Workshops, Projekten und Vorträgen mit selbstständigen Trainer*innen zusammen. Hierzu verfügt das Netzwerk über einen Trainer*innen-Pool, dessen Mitglieder bei der Vergabe von Aufträgen angefragt werden.

In den Trainer*innen-Pool wird jede/r Trainer*in aufgenommen, der / die die folgenden Kriterien erfüllt, unabhängig davon, ob der / die Trainer*in Mitglied im Netzwerk ist oder nicht:

1. Didaktische und Methodenkompetenz

Didaktische Ausbildung

Alle beim CNVC, Fachverband Gewaltfreie Kommunikation e.V. und Zentrum Gewaltfreie Kommunikation Steyerberg e.V. zertifizierten Trainer*innen haben die gewünschte didaktische Ausbildung. Wir bitten um Nachweis durch Bestätigung der (Re-) Zertifizierung alle zwei Jahre.

Für alle anderen Trainer*innen gilt:

Sie haben eine didaktische Ausbildung. Dazu zählen für uns z. B. Trainer*innen-Ausbildungen (IHK, GFK, Train the Trainer), Schein „Ausbildung der Ausbilder“ (Ada), Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Erwachsenenbildung, Meisterausbildung (enthält die Befähigung zum Ausbilden). Nachweis durch Kopie eines Zertifikats.

Oder

Sie sind seit mindestens zwei Jahren hauptberuflich aktiv als Trainer*in tätig

Praktische Erfahrung

Alle beim CNVC, Fachverband Gewaltfreie Kommunikation e.V. und Zentrum Gewaltfreie Kommunikation Steyerberg e.V. zertifizierten Trainer*innen haben die gewünschte praktische Erfahrung. Wir bitten um Nachweis durch Bestätigung der (Re-) Zertifizierung alle zwei Jahre.

Für alle anderen Trainer*innen gilt:

Nachweis der praktischen Erfahrung durch das selbstverantwortliche Halten von 100 Seminarstunden (unabhängig zu welchem Thema) innerhalb der letzten zwei Jahre; davon mindestens 40 Stunden zu GFK Themen.

Zum Nachweis bitten wir alle zwei Jahre um eine themenspezifische Übersicht der gehaltenen Seminare.

Seminarunterlagen

Sie stellen den Teilnehmer*innen als Anker für die besprochenen Inhalte und zur Transfersicherung Seminarunterlagen und / oder Fotoprotokoll vom Seminar zur Verfügung.

Das Netzwerk benötigt ebenfalls die Seminarunterlagen als Nachweis beim Finanzamt für die Verwendung von Geldern.

2. Fachkompetenz = GFK-Wissen und –Haltung

Ihr Wissen und Ihre Anwendung der Methode und Haltung der Gewaltfreien Kommunikation haben Sie folgendermaßen erworben und gefestigt:

  • Teilnahme an mindestens 25 Tagen GFK-Ausbildung
  • bei mindestens 3 verschiedenen Trainer*innen
  • über mindestens 12 Monate

Nachweis durch Kopie Teilnehmerzertifikat(e)

Alle beim CNVC, Fachverband Gewaltfreie Kommunikation e.V. und Zentrum Gewaltfreie Kommunikation Steyerberg e.V. zertifizierten Trainer*innen erfüllen diese Voraussetzungen. Wir bitten um Nachweis durch Bestätigung der (Re-) Zertifizierung alle zwei Jahre.

3. Anbindung an das Netzwerk

  • Sie haben mindestens einen Workshop auf den Workshop-Tagen des Netzwerkes angeboten, unabhängig davon, ob der Workshop zustande kam oder mangels Teilnehmer*innen ausfiel.
  • Sie verteilen den Vereinsflyer auf dem Seminar/Vortrag und legen ihn wenn möglich vor Ort aus.
  • Sie nutzen die Vorlage „Teilnehmer*innenliste“ des Netzwerkes.
  • Sie legen im Seminar/Vortrag die Liste zur Abfrage, wer von den Teilnehmer*innen Interesse am Newsletter des Netzwerkes hat, aus (Vorlage vorhanden).
  • Auf den Seminarunterlagen erscheint das Logo des Netzwerks.

4. Anbindung an die GFK-Szene

Aus Gründen der Qualitätssicherung ist uns wichtig, dass die Trainer*innen sich regelmäßig mit anderen Trainer*innen austauschen. Dies ist z. B. möglich durch:

  • jährlichen Nachweis über einen Austausch mit Trainer*innen wie Halten eines Workshops auf den Workshop-Tagen oder bei sonstigen Anbietern (z.B. VHS …) im Trainer*innen-Tandem oder
  • 1x/Jahr Besuch einer Fortbildung (train the trainer) oder
  • Sie nehmen jedes Jahr an mindestens einem Tag an einem überregionalen Trainer*innen-/ Netzwerktreffen z. B. beim jährlichen Netzwerktreffen in München oder Niederkaufungen, teil.

Nachweis durch Kopie des Teilnehmerzertifikats oder Rechnungskopie mit Bestätigung der Teilnahme.

Sie möchten sich in unseren Trainer*innen-Pool bewerben? Dann nutzen Sie unser unten anstehendes Online-Antrags-Formular oder wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle:

Telefon:          +49(0)89 21558369

E-Mail:            kontakt@gewaltfrei-muenchen.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und den Kontakt!

Antragsformular TrainerInnen-Pool

Zum besseren Verständnis der Prozess der Förderprojekte und des Trainer*innen-Pools hier nochmal in grafischer Form aufbereitet.

Grafik Förderprojekte

Lassen Sie sich inspirieren von unseren bisherigen Förderprojekten:

MEHR