Netzwerktreffen

Wie in unserer Satzung beschrieben, verfolgen wir als Verein unter anderem das Ziel „Menschen, die sich für die Gewaltfreie Kommunikation interessieren, miteinander zu vernetzen“.

Ein wichtiger Beitrag, um dieses Ziel zu erreichen, sind die jährlichen Netzwerktreffen, die wir als Verein bereits in langer Tradition seit dem Jahr 2003 veranstalten. An den drei Tagen im Februar lädt das Netzwerk Gewaltfreie Kommunikation München e. V. alle Menschen ein, die sich mit der Verbreitung der Gewaltfreien Kommunikation beschäftigen.

 

Den organisatorische Rahmen stellt das Netzwerk Gewaltfreie Kommunikation München e. V. bereit. Die Inhalte werden von den TeilnehmerInnen selber im open space-Charakter bestimmt. Die Themen können in Workshops vorgestellt und erarbeitet werden, in Kleingruppen, die sich spontan zu einem Thema zusammen finden und auch auf vorbereitete Initiativen hin dort stattfinden. So wurde zum Beispiel die Gründung des DACH-Vereins auf diesen Netzwerktreffen vorbereitet und beschlossen.

Ein weiteres jährliches Netzwerktreffen gibt es als Partnerveranstaltung jeweils im Herbst, das von der Kommune Niederkaufungen (bei Kassel) organisiert und durchgeführt wird.

Beide Netzwertreffen bieten die Gelegenheiten, sich zu treffen, Informationen auszutauschen, miteinander an bestimmten Themen zu arbeiten, Projekte ins Leben zu rufen und voranzutreiben und die Verbindungen untereinander zu pflegen.

Erfahrungsgemäß haben wir auf diesen Netzwerktreffen an manchen Tagen bis zu 80 TeilnehmerInnen, wobei jede/r frei ist, an welchen der 3 Tagen er/sie teilnimmt.

Um langfristig planen zu können, haben wir für die Netzwerktreffen auch feste Termine vorgesehen: jeweils das zweite Wochenende im Februar in München und für das Netzwerktreffen in Niederkaufungen jeweils das zweite Wochenende im Oktober (gezählt wird das Wochenende, an dem alle Tage zum zweiten Mal in diesem Monat vorkommen).