Gefängnis

Gewaltfreie Kommunikation im Frauengefängnis
Ob wir unbescholten in Freiheit leben oder unser Leben eingeschränkt im Knast stattfindet: Wir Menschen brauchen Austausch und wir haben Bedürfnisse. Wir sind auf tragfähigen Kontakt angewiesen, der Lebenssinn aufscheinen lässt. Mit Strafe und Schuld können wir uns nur dürftig entfalten.
Mit wertschätzender Kommunikation stärken die Frauen im Knast ihr Selbstwertgefühl. Sie stärken ihre Beziehungs- und Konfliktfähigkeit untereinander und im Kontakt zu den Beamtinnen. Sie entwickeln Verantwortung für ihr Verhalten und lernen für ihre eigene Person zu sorgen.

Für die Vereinsmitglieder Barbara Renner-Wiest und Friedrich Wiest ist jede Frau im Knast mehr als ihre Tat. Sie haben viele Stunden des Trauerns und Lachens mit ihnen verbracht. Eine wertschätzende Kommunikation erleichtert
den Knastalltag, hilft Konflikte in der JVA und im späteren Leben zu lösen.

Seit vielen Jahren betreuen die Beiden Projekte im Frauengefängnis in Aichach:
- sie veranstalteten Systemische Familienaufstellungen
- wöchentliche Workshops zu kreativem Schreiben
- seit Jahren finden mehrmonatige Workshopreihen für Gewaltfreie Kommunikation statt

Von Oktober 2016 bis März 2017 betreuen die beiden Mitglieder, Barbara Renner-Wiest und Friedrich Wiest eine neue Workshopreihe zur Gewaltfreien Kommunikation.

Telefon 089-82908676
Mailkontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!