Aufrichtigkeit ist vermutlich die verwegenste Form von Tapferkeit. (Sommerset Maugham)

Alles was es wert ist getan zu werden ist es auch wert unvollkommen getan zu werden.

Bei einem Streit ist auf beiden Seiten der Wunsch gleich groß, ernst genommen zu werden.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst in der Welt. (Mahatma Gandhi)

Wenn Dir nur eine Lösung einfällt, hast Du das Problem nicht wirklich verstanden.

Literatur

Unsere Empfehlungen

Gewalt durch Mobbing im Heim betrifft Bewohner und Mitarbeiter. Wenn Mobbing im Spiel ist, wirken Situationen aussichtslos – das ist für viele Menschen aus dem Heimumfeld der Alltag. Das Buch zeigt Lösungsansätze und bietet Werkzeuge, um mit schwierigen Situationen besser um zu gehen.

Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern – Das Projekt Giraffentraum
Mit einem Vorwort von Marshall B. Rosenberg

Gebundenes Buch, ca. 160 Seiten, 16,5 x 24,0 cm
ISBN: 978-3-466-30756-2

GFK-Erfolgsgeschichten. Junfermann Verlag ISBN: 978-3-95571-019-4

Vierzig Geschichten von Groß und Klein, aus dem In- und Ausland und aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen. Darin schreiben Menschen, wie sie in Berührung kommen mit der GFK, welche Auswirkungen das auf ihr Leben hat und welche Erlebnisse sie am meisten berührt und beeindruckt haben. Passend zum 80. Geburtstag (6.10.2014) des Begründers der GFK, Marshall Rosenberg ist dieses Buch erschienen – auch als ein Dankeschön an ihn.

Mein Wertschätzungs-Tagebuch
Gewaltfreie Kommunikation
1. Auflage, 01.12.2006

Weitere Informationen auf der Webseite bei conexbooks Bücher zur Gewaltfreien Kommunikation oder beim Junfermann Verlag

Mein Empathie-Tagebuch
Gewaltfreie Kommunikation
1. Auflage, 01.12.2006

Weitere Informationen auf der Webseite bei conexbooks Bücher zur Gewaltfreien Kommunikation oder beim Junfermann Verlag

Ein Buch aus der Praxis für die Praxis, das mit humorvollen Beispielen die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg für den ganz normalen Alltag brauchbar macht.

Weitere Informationen auf der Webseite bei conexbooks Bücher zur Gewaltfreien Kommunikation oder beim Junfermann Verlag

Aus dem Amerikanischen von Ingrid Holler

Das Grundlagenwerk. Junfermann Verlag
Paderborn, 2001, ISBN 3-87387-454-7

Weitere Informationen auf der Webseite bei conexbooks Bücher zur Gewaltfreien Kommunikation oder beim Junfermann Verlag

Zu diesem Buch haben wir auf unserer Seite auch eine kleine Leseprobe für Sie. Folgen Sie dazu einfach diesem „LINK“

Konflikte erfolgreich lösen mit der Gewaltfreien Kommunikation.

Weitere Informationen auf der Webseite bei conexbooks Bücher zur Gewaltfreien Kommunikation oder beim Junfermann Verlag

Das Spiel ist mit folgenden Ideen verbunden:

  1. Es bietet drei verschiedene Ebenen, die unterschiedliches Wissen und Können voraussetzen, so dass es für eine breite Zielgruppe spielbar ist.
  2. Es ist als „Open Source“-Spiel gedacht, d.h. wer die Materialien auf CD erwirbt, ist eingeladen, das Spiel weiterzuentwickeln und seine Ideen mit den anderen zu teilen. Dafür steht – zumindest in der Anfangszeit – eine yahoogroup zur Verfügung.
  3. Das Spiel gibt es in verschiedenen materiellen Ausstattungen zu unterschiedlichen Preisen. Die gewünschten Spielmaterialien können individuell bestellt werden.

„Gewaltfreie Kommunikation“ – was bedeutet das? Dieser Ratgeber erklärt es und stellt Ihnen die besten Methoden zur Umsetzung vor. Lernen Sie, Missverständnisse zu überwinden, Konflikte zu lösen und selbst keine Angriffsfläche zu bieten.

Verlag: Haufe Lexware GmbH 2010 – ISBN-13: 978-3448101478

Interessantes, Weiterführendes

„Gewaltfreie Kommunikation“ von Marshall Rosenberg

Aus dem Amerikanischen von Ingrid Holler
Erschienen am 14.08.2001 – 240 Seiten, Kartoniert ISBN: 978-3-87387-454-1

Der Anfang in Auszügen bitte hier weiterlesen:

„Gewaltfrei heißt nicht nur Verzicht auf Gewalt und Widerstand, heißt auch nicht etwa die andere Wange hinhalten. Gewaltfrei ist eine viel schwierigere Aufgabe, nämlich Verständnis und Einfühlung in die Ängste, die Unwissenheit, Hilflosigkeit und Unsicherheit der Menschen und Faktoren, die gewaltvolles Handeln hervorrufen.“

(Gandhi)

„Sprich von Herzen …… und fasse dich kurz.“

(Indianer-Tradition)

„Wenn eines Tages die immer wirksamer werdenden Zerstörungstechniken schließlich dazu führen, dass unsere Spezies von der Erde verschwindet, dann wird es nicht Grausamkeit sein, die für unsere Auslöschung verantwortlich ist, und natürlich noch weniger die Entrüstung, die durch die Grausamkeit geweckt wird, oder die Vergeltungsmaßnahmen und Racheakte, die daraus erwachsen …, sondern die Schwäche, der Mangel an Verantwortung im modernen Menschen, seine falsche unterwürfige Akzeptanz einer jeden Anordnung von oben. Der Horror, den wir schon erlebt haben, und der noch größere Horror, den wir noch erleben werden, sind keine Anzeichen dafür, dass Rebellen, Menschen, die sich nicht unterwerfen, die sich nicht kleinkriegen lassen, in zunehmender Anzahl auf der ganzen Welt zu finden sind, sondern eher, dass es eine konstant steigende Zahl von gehorsamen, gefügigen Menschen gibt.“

(George Bernanos – zitiert nach Marshall Rosenberg, Seite 40)

„Jedes Geschöpf ist mit einem anderen verbunden, und jedes Wesen wird durch ein anderes gehalten.“

(Hildegard von Bingen)

„In dem Maße, wie wir dem Schmerz über die ökologische, wirtschaftliche und soziale Situation auf der Erde aus dem Weg gehen, neigen wir dazu, auch diejenigen Informationen zu verdrängen, die dieses Gefühl auslösen.“

(Isolde Teschner)

„Durch die verbindende Kraft der Gewaltfreien Kommunikation können wir Fähigkeiten entwickeln, die bestehenden, lebensfeindlichen Strukturen so zu transformieren, dass sie mit unseren grundlegenden Einstellungen harmonieren.“

(Isolde Teschner)

„Die eigene Spiritualität schafft eine Qualität der Energie, die uns in die Lage versetzt zu handeln.“

(Marshall Rosenberg)

Sekundärliteratur, die Marshall Rosenberg in seinen Seminaren empfohlen hat:

  • Becker, Ernest; The revolution in psychiatrv: The new understanding of man. New York, Free Press, 1964.
  • Becker, Ernest: The Birth and Death of Meaning. New York, Free Press 1971
  • Benedict, Ruth; „Synergy-patterns of the good culture.“ Psychology Today, 1970.
  • Bohm, David, On Dialogue, Routledge, 1996.
  • Boserup, Anders; Mack, Andrew: War Without Weapons, Non-Violence in National Defence, New York: Schocken 1975
  • Bowles, Samuel and Gintis, Herbert. Schooling in Capitalist America: Educational reform and the contradictions of economic life. New York: Basic Books, 1976.
  • Buber, Martin, Ich und Du
  • Campbell, Joseph, Transformations of Myth Through Time, Harper & Row, 1990
  • Campbell, Joseph, The Power of Myth, Anchor, 1991.
  • Campbell, Joseph, Myths to Live by, Atlanta, 1993
  • Chapman, Gary, Die fünf Sprachen der Liebe. Francke. 2003
  • Cornell, Ann Weiser: Focusing. Der Stimme des Körpers folgen. Anleitungen und Übungen zur Selbsterfahrung. Verlag Rowohlt.
  • Craig, James and Marguerite. Synergic Power. Berkeley, Cal.: Proactive Press, 1974
  • Dass, Ram: The Only Dance There Is, New York, Harper & Row 1974
  • Dass, Ram and Bush, Mirabai; Compassion in action: Setting out on the path of service; Bell Tower, N.Y. 1992
  • Dass, Ram, & Gorman, Paul. How can I help?: Stories and reflections on service. New York, Knopf 1985 (dt. Titel: Wie kann ich helfen? Segen und Prüfung mitmenschlicher Zuwendung, Berlin, Sadhana 1994)
  • de Chardin, Teilhard, Die menschliche Energie, 1966.
  • Domhoff, G. W., Who Rules America?, Mayfield, 1998
  • Ellis, Albert; A guide to rational living. Wilshire Book Co., 1961.
  • Eisler Riane, the chalice and the blade, harper collins 1988
  • Frankl, Viktor; Das Leiden am sinnlosen Leben, Herder Spektrum
  • Frankl, Viktor; Der Mensch vor der Frage nach dem Sinn
  • Frankl Viktor; Trotzdem Ja zum Leben sagen – Ein Kurs in Wundern (Original: A Course in Miracles, Penguin Arkana, 1975)
  • Freire, Paulo; Pedagogy of the oppressed; Herder and Herder, 1971.
  • Fromm, Erich. Escape from freedom. Holt, Rinehart & Winston
  • Fromm, Erich. The art of loving. Harper & Row, 1956
  • Gendlin, Eugene: Focusing. Selbsthilfe bei der Lösung persönlicher Probleme. Reinbek: Rowohlt 2000
  • Glenn, Michael and Kunnes, Richard; Repression or Revolution. Harper and Row 1973.
  • Greenburg, Dan and Jacobs, Marcia. How to Make Yourself Miserable. Vintage Books, N. Y. 1987.
  • Greenleaf, Robert K., The Power of Servant Leadership, Berrett Koehler 1998
  • Harvey, O.J. Conceptual systems and personality organization. Harper & Row, 1961.
  • Holt, John. How children fail. Pitman, New York. 1964.
  • Johnson, Wendeli. Living with Change. New York: Harper and Row, 1972.
  • Kahl, Reinhard, Treibhäuser der Zukunft, Wie in Deutschland Schulen gelingen, 2004, www.archiv-der-zukunft.de
  • Katz, Michael. Caste, bureaucracy and the schools.
  • Katz, Michael. School reform: Past and present. Boston, Little, Brown & Co., 1971
  • Kaufmann, Walter, Without guilt and iustice.
  • Kelly, George A. The psychology of personal constructs. Volumes 1 & 2, Norton, New York, 1955
  • Alfi Kohn, Punishment by Rewards, 1999
  • Korbzynski, Alfred, 1927 ?
  • Kornfield, Jack; A path with heart: A guide through the perils and promises of spiritual life; Bantam Books, N. Y. 1993. (dt.: Geh den Weg des Herzens. Meditationen für den Alltag. Kösel 1977)
  • Krotoschin, Henry, Huna Praxis, Bauer, 1990
  • Kurtz, Ernest, & Ketcham, Katherine; The spirituality of imperfection: Modern wisdom from classic stories; Bantam Books, N.Y.1992.
  • Kushner, Harold: wenn guten Menschen Böses widerfährt, 1986
  • Lerner, M., Spirit Matters, Walsch Books, 2000.
  • Lyon, Gracie. Constructive Criticism. Oakland, Cal.:IRT Press, 1977
  • Macy, Joanna, Die Reise ins lebendige Leben. Junfermann-Verlag
  • Macy, Joanna, Fünf Geschichten, de die Welt verändern, Junfermann Verlag 2008
  • Macy, Joanna, Thich Nhat Hanh, World as Lover, World as Self, Parallax, 1991.
  • Macy, Joanna, Molly Young Brown, Die Reise ins Lebendige Leben, Junfermann, Paderborn, 2003
  • Mager, Robert: Lernziele und Unterricht, 1997.
  • Maslow, Abraham. Toward a psychology of being. Van Nostrand. Princeton, N.J. 1962
  • McLaughlin, Corinne and Davidson, Gordon; Spiritual Politics: Changing the World from the Inside Out. Ballantine Books, N. Y . 1994.
  • Milgram, Stanley. Obedience to authority. New York: Harper and Row, 1974 (dt.: Das Milgram-Experiment. Zur Gehorsamkeit gegenüber Autorität. Rowohlt 2000)
  • Muller, Wayne; How, Then, Shall We Live; New York; Bantam Books, 1996.
  • Muller, Wayne, Legacy of the Heart, The Spiritual Advantages of a Painful Childhood, Fireside, 1993
  • Parry, Danaan, Krieger des Herzens, Lüchow, Freiburg 2001
  • Petersen, Hans-Christian; Open Space in Aktion, Junfermann
  • Postman, Neil, and Weingartner, Charles, Teaching as a subversive activity. Delacorte, 1969.
  • Postman, Neil, and Weingartner, Charles. The soft revolution: A student handbook für turning schools around. Delta, New York 1971
  • Powell, John, The secret of staying in love. Argus, Niles, Illinois 1974.
  • Powell, John, Why am I afraid to tell you who I am?
  • Roach, Geshe Micheal, The Diamond Cutter, The Buddha on Strategies for Managing your Business and your Life, Doubleday, 2000
  • Rogers, Carl. Freedom to learn. Charles E. Merrill, 1969.
  • Rogers, Carl, Freedom to Learn tor the 80s, 1983.
  • Rogers, Carl, Client-centered Therapy
  • Rogers Carl; Die nicht-direktive Beratung. Counseling and Psychotherapy
  • Rogers, Carl With E.T. Gendlin, D.J. Kiesler, and C.B. Truax (Eds.). The therapeutic relationship and its impact: A study of psychotherapy with schizophrenics. Madison: University of Wisconsin Press, 1967.
  • Rogers, Carl. On personal power. Delacorte, New York 1977
  • Rokeach, Milton: the open and closed mind
  • Rokeach, Milton: the nature of human values
  • Rokeach, Milton: understanding human values: individual and societal
  • Ronson, John: Them
  • Rosenberg, Marshall. Mutual Education. Seattle: Special Child Publications, 1972
  • Ryan, William, Blaming the Victim. New York: Vintage Books, 1971.
  • Scheff, Thomas; Labeling Madness. Englewood Cliffs, N.J. Prentice- Hall, 1975
  • Sharp, Gene. Social Power and Political Freedom. Boston. Porter Sargent. 1980
  • Schumacher, E. F., A guide für the perplexed, Abacus, 1977. (z.B. vier Fragen: Was geht wirklich in meiner inneren Welt vor? Was geht in der inneren Welt anderer Wesen vor? Wie sehe ich in den Augen anderer Wesen aus? Was beobachte ich in der Welt um mich herum?)
  • Schumacher, E. F., Small is Beautiful, A Study of Economics as if People Mattered, Abacus, 1975.
  • Schumacher, E. F., Good Work, Abacus, 1980.
  • Servan-Schreiber, David, Die Neue Medizin der Emotionen, Kunstmann, München 2004
  • Steiner, Claude: Wie man Lebenspläne verändert. Junfermann 2000
  • Szasz, Thomas, The Myth of Mental Illness, Harper & Collins, 1984.
  • Szasz, Thomas; Ideology and Insanity. New York: Doubleday, 1970.
  • Tagore, Rabindranath: Sadhana. Der Weg zum wahren Leben. Hyperion 1996
  • Ury, William: The Third Side, Pinguin Books, 1999
  • Whitehead, J., Action Research in Organisations (J. McNiff ed.), Routledge, 2001.
  • Whitman, Walt; The Complete Poems, Viking Press, 1990
  • Wilber, Ken, Grace and Grit, Shambala, 1991 (Deutsch: Mut und Gnade / Ken Wilber erzählt die Geschichte seiner grossen Liebe zu Treya Wilber, die an Brustkrebs starb)
  • Wilber, Ken, A Brief History of Everything, Gill & Macmillan, 1996
  • Wilber, Ken, Ganzheitlich handeln, Arber, Freiamt 2001
  • Wilber, Ken, The Marriage of Sense and Soul – Integrating Science and Religion, Broadway Books, 1998
  • Wingo, Otha, Das Huna Arbeitsbuch, Knaur, 1994
  • Wink, Walter. Engaging the Powers. Fortress Press, Minneapolis, 1992.
  • Wink, Walter; The Powers That Be: Theology For A New Millenium. Doubleday, NY 1998.
  • Wink, Walter, Punished by Reward,
  • Witten, Dona, Akong Rinpoche, Beruf als Weg, Theseus, 1998.

Hinweise:

Campbell, Rogers und Wilber sind alle auf Deutsch übersetzt.

Einige Bücher sind nur gebraucht erhältlich, da Auflage vergriffen.

Manche Bücher sind nur über amerikanische (Internet-)Buchhändler erhältlich.

Videos und Tonaufzeichnungen über Marshall Rosenberg-Seminare:

AuditoriumNetzwerk, Habspergstr. 9a, 79379 Mühlheim; Tel: 07631-1707-43; Fax -45., www.auditorium-netzwerk.de

Gesamtüberblick

Einen guten Gesamtüberblick aktueller Literatur zum Thema Gewaltfreie Kommunikation hält auch unsere Kooperative mit dem DACH e.V. bereit (D-A-CH deutsch sprechender Gruppen für Gewaltfreie Kommunikation e. V.)

LITERATURLISTE D.A.C.H.

Unsere aktuellen Termine

Angebote vom Verein und GFK-TrainerInne

Aug
21
Mo
die etwas andere Übungsgruppe am Kolumbusplatz @ ASZ Kolumbusplatz 1. Stock
Aug 21 um 19:30 – 21:30

offene Übungsgruppe für Teilnehmer von Einführungskursen

und Menschen, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen.

„Schnuppern möglich“

keine Anmeldung erforderlich

Energieausgleich: 10,00 – 20,00 €

hallo@andree-millinger.de

0178 47 220 79

Aug
23
Mi
Infoabend Mediationsausbildung Knoten lösen @ Akademie Blickwinkel
Aug 23 um 18:00 – 19:00

Mediationsausbildung Knoten lösen auf Basis der GFK mit Andi Schmidbauer und Ingrid Holler

Sie möchten gerne:

  • im privaten oder beruflichen Bereich Menschen dabei unterstüt­zen, Konflikte miteinander statt gegeneinander auszutragen?
  • Ihre innere Haltung der GFK vertiefen und in Ihrem Leben leich­ter und wirkungsvoller kommunizieren?
  • sich ein zusätzliches oder neues Berufsfeld als Mediator/in schaffen?

Trifft einiges davon auf Sie zu?

Dann möchten wir Sie herzlich ein­laden zu unserer Mediationsausbildung.Knoten lösen

Bei Knoten lösen geht es darum …

… Ihre Mediationskompetenz und gleichzeitig Ihre Wirksamkeit in der GFK aufzubauen und zu erweitern. Sie erwerben sich die Fähigkeit zu Allparteilichkeit, Empathie und Präsenz in kon­fliktbeladenen Situationen. Das befähigt Sie, in Konflikten wirk­sam zu deeskalieren und win-win-Lösungen herbeizuführen.

 

An diesem Abend …

  • Infoabenderhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen rund um unsere Mediationsausbildung
  • … bekommen Sie wichtige und aktuelle Infos zum neuen Mediationsgesetz
  • … lernen Sie das TrainerInnenteam von Knoten lösen persönlich kennen

 

Durch den Abend führen Sie Andi Schmidbauer und/oder Ingrid Holler.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Sie möchten gerne zu unserem Infoabend kommen?

Dann bitten wir Sie um Anmeldung unter info@akademie-blickwinkel.de oder telefonisch unter 089 – 651 55 02.

Feundliche Grüße von der

Akademie Blickwinkel

 

 

Aug
30
Mi
Grundausbildung – Jahrestraining mit Esther Gerdts und Sabine Fiedel Modul 3 von 5 in Bonn @ Indito Bildung und Beratung
Aug 30 um 10:00 – Sep 1 um 17:00

Grundausbildung Jahrestraining

Meine Grundausbildungen in Gewaltfreier Kommunikation finden in MünchenKöln und in Bonn statt. Es handelt sich um ein modulares Ausbildungskonzept mit fünf Modulen (jeweils Do. – Sa.) und insgesamt 15 Tagen.

Freudensprung_127489

 

Ausbildung in Bonn/Köln 2017

18. – 20. Mai 2017
28. – 30. Juni 2017
30. August – 01. Sept. 2017
05. – 07. Oktober 2017
16. – 18. November 2017
Informationsmappe – Grundausbildung in Gewaltfreier Kommunikation in Bonn 2017


Themen des 1. Mo
duls (Methodenkompetenz)

  • Vertiefung der Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation
  • „Worte können Fenster sein – oder Mauern“
  • Kommunikationssperren nach Thomas Gordan
  • Das Menschenbild der Gewaltfreien Kommunikation
  • Anwendungsorientierte Übungen zu den vier Schritten der GFK
  • Beobachtungen statt Interpretationen
  • (Primär-) Gefühle statt Gedanken
  • Bedürfnisse statt Strategien
  • Bitten statt Forderungen
  • Verantwortung für die Erfüllung der eigenen Bedürfnisse übernehmen
  • Umgang mit Ärger
  • Die vier Arten des Zuhören

Themen des 2. Moduls (Selbstkompetenz))

  • Selbstklärung und Selbstempathie – der Schlüssel zu kraftvollem Selbstausdruck
  • Selbstklärung durch Selbstempathie in emotional herausfordernden Situationen
  • Transformationsprozesse für Ärger, Scham und Schuld Selbstannahme und Selbstakzeptanz
  • Wut vollständig ausdrücken
  • Innere Konflikte als Entwicklungschancen nutzen
  • Gewaltfreie Kommunikation mit dem inneren Team
  • Gewaltfreie Kommunikation für innere Entscheidungen nutzen

Themen des 3. Moduls (Führungskompetenz)

  • Empathie – Brücke zum anderen
  • Anderen Menschen empathisch zuhören und Urteile, Kritik und Vorwürfe in Aussagen übersetzen, die die Aufmerksamkeit darauf lenken, was jemand fühlt und braucht.
  • Umgang mit einem „Nein“ (nein sagen, nein hören)
  • Hinter den Forderungen des Anderen die Bitten hören
  • Ärger empathisch hören
  • Wertschätzend und aufrichtig unterbrechen
  • Dialoge in gewaltfreier Kommunikation bis zur Lösung führen, Fähigkeit, sich selbst und andere zu führen, konstruktiv zu handeln und Kooperation zu fördern

Themen des 4. Moduls (Versöhnungskompetenz)

  • Persönliche Entwicklung – Versöhnung mit sich selbst
  • Glaubenssätze, die nicht mehr förderlich sind, identifizieren und transformieren
  • „Innere Antreiber“ identifizieren und „Erlaubersätze“ kreieren
  • Frieden schließen mit dem inneren Richter
  • Das innere Kind heilen
  • Trauern und Heilung alter Verletzungen

Themen des 5. Moduls (Deeskalationskompetenz, Teamkompetenz )

  • Sozialer Wandel – Visionen leben
  • Gewaltfreie Kommunikation in Schulen, Kindergärten, Organisationen und Unternehmen
  • Erfolgreicher mit anderen Menschen zusammenarbeiten und konsensuale Entscheidungen treffen
  • Gewaltfreie Kommunikation in Verhandlungen nutzen. Destruktive Äußerungen in Sitzungen und Besprechungen zielgerichtet in eine werte- und handlungsorientierte Sprache übersetzen, die konkrete Bitten und Vorschläge enthält
  • Gemeinsam mit anderen Lösungen finden, die die Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigen (Win-Win-Lösungen)
  • Gespräche führen, die dem sozialen Wandel dienen
  • Systemische Friedensarbeit auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation

 

Sep
1
Fr
Einführungsseminar mit Klaus Karstädt @ Refugium
Sep 1 um 16:00 – Sep 3 um 16:00

Wenn andere Menschen etwas tun, was uns nicht gefällt, möchten wir, dass sie ihr Verhalten ändern. Wie versuchen wir, darauf Einfluss zu nehmen?
Häufig versuchen wir es auf eine der folgenden Arten:
Bewertungen, Urteile, Vorwürfe, Kritik, Ermahnungen, Forderungen, Schimpfen, Beschämen, Beschuldigen, Bestrafen. Hierbei ist unser Denken immer darauf gerichtet, was die andere Person „falsch“ macht und enthält häufig Satzanfänge wie diese:

  • Du kannst doch nicht einfach …
  • Du solltest aber wirklich …
  • Man muss doch schließlich auch …
  • So darf man einfach nicht …
  • Du bist … und dann folgt eine Bewertung.
Versetzen Sie sich in solchen Situationen einmal in die Lage, dass jemand auf diese Art und Weise mit Ihnen spricht. Wie groß ist Ihre Bereitschaft, Ihr Verhalten zu ändern? Wie groß ist Ihre innere Bereitschaft zu Kooperation?

Es stellt sich die Frage, wie wir also so Einfluss nehmen können, dass die Qualität der Beziehung und die innere Bereitschaft zu Kooperation gefördert wird:

 

Indem wir unsere bewusste Aufmerksamkeit verschieben: Weg von unseren Bewertungen (was macht die andere Person falsch?) – hin zu unseren Werten (was ist uns wirklich wichtig?)
Indem wir die Anliegen der Anderen genauso wichtig nehmen wie unsere eigenen.
Indem wir mehr Wert auf die Qualität der Beziehung legen, anstatt darauf, dass andere tun, was wir wollen.

 

Der Prozess „Gewaltfreie Kommunikation“ ist ein leicht verständliches Werkzeug auf dem Weg, diese Haltung zu lernen, einzuüben und glaubhaft zu vermitteln. Er besteht im Wesentlichen aus dem Wechsel zwischen:

 

aufrichtig mitzuteilen, was uns bewegt und was wir wollen (ohne Urteile, Vorwürfe, Kritik und Forderungen),
und auf der anderen Seite einfühlend zu erkunden und zu verstehen versuchen, was die andere Person bewegt und was sie möchte (Wie geht es ihr und was ist ihr wichtig?).

 

 

Was kann Ihnen dieses Seminar nützen?

Wenn Sie an diesem Seminar teilnehmen, können Sie damit rechnen, dass …

 

… Sie lernen, noch wertschätzender mit sich selbst und anderen umzugehen,
… Sie lernen, Kritik, Urteile und Angriffe nicht persönlich zu nehmen,
… Sie mehr Sicherheit und Selbstvertrauen in schwierigen Situationen gewinnen,
… Sie besser verstehen lernen, was Ihnen selbst und anderen wirklich wichtig ist und
… die Bereitschaft ihrer Mitmenschen wächst, sich kooperativ und konstruktiv zu verhalten.

 

Was lernen Sie in diesem Seminar?

Nach dem Seminar können Sie viel besser unterscheiden zwischen …

 

… Wahrnehmung und Interpretation (er wiegt 100 kg – er ist dick),
… Gefühlen und Pseudogefühlen/Interpretationen (ich bin traurig – ich fühle mich ausgenutzt),
… Werten und Bewertungen (ich brauche mehr Respekt – das ist rücksichtslos),
… Bitten und Forderungen (wie reagiere ich auf ein „NEIN“ als Reaktion auf meine Bitte?) und
… erfüllbaren und nicht erfüllbaren Bitten (klopf bitte an – bitte respektiere mich).

 

Was sind die Themen und Inhalte?

 

Wie wollen wir miteinander umgehen?
Hindernisse auf dem Weg zu mehr Kooperation: urteilen, angreifen und andere Kommunikationssperren,
Das Wesentliche sagen und hören: Die 4 Elemente in der Gewaltfreien Kommunikation,
Die höchste Form menschlicher Intelligenz: Beobachten ohne zu urteilen,
Die Leiter der Schlussfolgerungen,
Der klare Ausdruck von Gefühlen ohne Interpretationen,
Verantwortung für unsere Gefühle übernehmen,
Wert-Urteile statt moralischer Urteile,
Ärger konstruktiv ausdrücken,
Wege zur Erfüllung unserer Bedürfnisse,
Kriterien für verständliche Bitten,
Die Kunst des Zuhörens und die vier Formen des Zuhörens und
Der rote Faden in schwierigen Situationen: das 6 Stühle-Modell für Konfliktlösungen.

 

Mehr Informationen und Reservierung unter http://www.k-training.de/index.php?navi_main=Trainings&navi_sub1=Einfuehrungen

Sep
4
Mo
die etwas andere Übungsgruppe am Kolumbusplatz @ ASZ Kolumbusplatz 1. Stock
Sep 4 um 19:30 – 21:30

offene Übungsgruppe für Teilnehmer von Einführungskursen

und Menschen, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen.

„Schnuppern möglich“

keine Anmeldung erforderlich

Energieausgleich: 10,00 – 20,00 €

hallo@andree-millinger.de

0178 47 220 79

Sep
6
Mi
Praxisgruppe Wertschätzende Kommunikation @ Seminarraum Olivenhain
Sep 6 um 17:30 – 19:30

Achtung! Die Termine werden in Absprache mit der Gruppe festgelegt! Es kommt daher häufiger zu Terminabweichungen – also fragen Sie bitte vorher an, wann der nächste Termin stattfindet oder schauen Sie auf der Internetseite nach. Bitte melden Sie sich 2 Tage spätestens vorher an. Wenn mir 2 Tage vorher nicht mindestens 3 Anmeldungen vorliegen, fällt der Termin aus. Wenn Sie sich angemeldet haben, informiere ich Sie selbstverständlich darüber möglichst zeitnah.

Wir wenden in der Gruppe die Methodik der Wertschätzenden Kommunikation praktisch an. Dafür werden aktuelle, echte Situationen ausgewählt. Sie können so spielerisch-ernsthaft die klärende und unterstützende Wirkung dieser Art des Umgangs miteinander ausprobieren und am eigenen Leib und ganz lebendig erfahren. Zudem gibt es kurze Inputs und Impulse von meiner Seite zur Vertiefung der Inhalte und der Anwendung der GFK.

Unsere Vereinstermine

Informationen zum jeweiligen Ort der Treffen erfahren Sie per Anfrage unter:
kontakt[ät]gewaltfrei-muenchen.de

Sep
12
Di
Vorstandssitzung @ Selbsthilfezentrum München
Sep 12 um 18:00 – 20:00

Mitglieder sind herzlich eingeladen an den der Vorstandssitzung teilzunehmen.

Okt
11
Mi
Vorstandssitzung @ Selbsthilfezentrum München
Okt 11 um 18:00 – 20:00

Mitglieder sind herzlich eingeladen an den der Vorstandssitzung teilzunehmen.

Vorstandssitzung @ Selbsthilfezentrum München
Okt 11 um 18:00 – 20:00

Der Vorstand freut sich über zahlreich teilnehmende Mitglieder

Nov
16
Do
Vorstandssitzung @ Selbsthilfezentrum München
Nov 16 um 18:00 – 20:00

Mitglieder sind herzlich eingeladen an den der Vorstandssitzung teilzunehmen.

Vorstandssitzung @ Selbsthilfezentrum München
Nov 16 um 18:00 – 20:00

Die Mitglieder sind herzlich eingeladen an der Vorstandssitzung teilzunehmen

Nov
20
Mo
GFK-Stammtisch @ Weltwirtschaft im EineWeltHaus München
Nov 20 um 18:00 – 23:00

Jede/r der an entspanntem Austausch interessiert ist, ist willkommen. Wir wollen eine gute Zeit miteinander verbringen, Spaß haben und Feiern, Netzwerken und Fragen Raum geben.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Demnächst mehr!

Die nächsten beiden Termine sind der 16.01.2018 und der 21.03.2018.

Für spannenden Austausch rund um die GFK geht´s hier zu unserem Forum